Jugendfußball_Spielpositionen©mirpic

Kurzblog Spielpositionen

Bleibt der Spaß im Jugendfußball auf der Strecke?

Ist es wichtig und richtig, bereits in jungen Jahren SpielerInnen nur auf einer bestimmten Position auszubilden? Wird die Vielfalt und das Ausprobieren dadurch nicht schon frühzeitig eingeschränkt? Kann das Spaß machen, wenn Kinder schon früh in ein System gezwängt werden, ohne zu wissen, wo die Entwicklung noch hingeht? Wäre es für einen Trainer nicht einfacher, Spieler zu haben, die auf verschiedenen Positionen einsetzbar wären? Hilft das Kennen verschiedener Positionen dem Spieler seine Mitspieler besser zu verstehen und das Spiel besser lesen zu können? Read More

Selbstständigkeit im Jugendfußball ©Mirek

Selbstständigkeit im Jugendfußball

Wie viel Selbstständigkeit will ich für mein Kind?

Ich habe vor ein paar Tagen einen interessanten Beitrag gehört: An einem Gymnasium in Siegen Weidenau (NRW) absolvieren Schüler der 9. Klasse ein so ganz anderes Schülerpraktikum. Sie müssen 18 Tage mit 150,00 € auskommen. Das Geld bekommen sie von ihren Eltern. Hört sich erst mal ganz easy und verlockend nach Abhängen an. Ist es aber nicht, denn die Jugendlichen verlassen ihr gewohntes Umfeld. Mit der Planung beginnen sie dazu im 2. Halbjahr der 8. Klasse. Die Praktika gehen von Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof oder in einem Kloster bis hin zu handwerklicher Unterstützung in einer Jugendherberge, Fahrradtouren durch Holland und Bergwanderungen durch die Alpen. Read More

Individualisten im Jugendfußball©Dusan Kostic

Kurzblog

Im Jugendfußball haben es Individualisten schwer

Neben meinen gewohnten Artikeln wird es ab 2018 zusätzlich Kurzblogs geben. Immer dann, wenn ich in den sozialen Medien ein Thema entdecke, das ich kommentieren möchte, jedoch merke, dass mir das in 1-2 Sätzen nicht gelingt. Und da ich Posts auf Facebook, XING und LinkedIn mit ellenlangen Texten langweilig finde, habe ich mich dazu entschlossen, sie in kurzen Blogartikeln zu verpacken. Die Artikel, auf die ich mich beziehe, sind jeweils im Text verlinkt. Read More

Jean-Löring-Gedächtniscup U13_2018©Susanne Amar

Hallenturniere

So habe ich doch noch Gefallen an Hallenturnieren gefunden

In der Winterpause finden wir sie an allen Ecken: Hallenturniere. Jeder große und kleine Verein richtet sie aus, nimmt daran teil. Am Wochenende bin auch ich in den „Genuss“ eines Jugendturniers gekommen. Ich war zum Jean-Löring-Gedächtniscup von S.C. Fortuna Köln eingeladen. Wer mich kennt, weiß, dass ich so meine Abneigungen gegen solche Veranstaltungen habe. Read More

Eltern-Aufgaben im Jugendfußball

Eltern im Jugendfußball

Ohne Eltern geht es nicht!

In Vorbereitung eines Vortrages habe ich mir mal angeschaut was wir Eltern so alles in den Fußball unserer Kinder investieren. Und auch wenn es bei mir nach mittlerweile 12 Jahren und zunehmendem Alter unseres Sohnes immer weniger wird, finde ich es schon beeindruckend, was der ein oder andere von uns so alles leistet. Read More

hr1_Telefoninterview

Radiointerview

hr1 am Vormittag

Im Rahmen meiner Bucherscheinung habe ich ein Telefoninterview mit Martina Regel von hr1 am Vormittag geführt. Ich durfte von einem Fußballerlebnis sprechen, was mich noch heute sehr beeindruckt,  darüber ob Eltern wirklich „das größte Problem“ auf dem Platz sind und welchen Tipp ich für diejenigen habe, die zu emotional am Spielfeldrand sind…

Vielen Dank für das nette Gespräch und vielen Dank an Nicole Rautenbeger für die Einladung.

Wer mal reinhören will, hier das Interview…

 

Buch

 

Ein unterhaltsamer und ungeschminkter Blick auf den Jugendfußball

„Der Fußball ist einer der am weitesten verbreiteten religiösen Aberglauben unserer Zeit. Er ist das wirkliche Opium des Volkes.“  Umberto Eco

„Ich bin Expertin, wenn es um Themen wie Schule, Training, Verletzungen, Prävention und Ernährung geht, kann aber bis heute nicht Abseits erklären.“ Susanne Amar schreibt anders als andere über Fußball: unterhaltsam, informativ und immer aus der Sicht einer engagierten Mutter, die seit mehr als zehn Jahre ihren Sohn begleitet und fördert. Eins wird schnell deutlich: Ohne Humor, großes Herz und Mut zu neuen Wegen geht es nicht. Die Autorin schildert die bittersüßen Freuden und Herausforderungen des Nachwuchsfußballs. Sie reflektiert die Entwicklung ihres Sohns und blickt auf die Anforderungen zurück, denen sich die Familie gestellt hat. Ist der Junge auf dem richtigen Weg? Wie schaffen wir den Spagat zwischen Schule und Fußball? Schätzt der Trainer ihn objektiv ein? Ist er selbst zufrieden?

Ins Netz gegangen ist ein Handbuch für Eltern, Trainer und Betreuer. Es zeigt die Veränderungen und die Herausforderungen des Nachwuchsfußballs. Die Autorin beschreibt, wie sozial fördernd, gleichzeitig aber aufreibend Fußball sein kann. Ihre Erfahrungen eröffnen Eltern Möglichkeiten, beherzt und umsichtig mit einer vergleichbaren Situation umzugehen. Trainern und Betreuern ist dieses Sachbuch ein hilfreicher Begleiter, um innerhalb des gewohnten Sportalltags einen Perspektivwechsel und damit verbundene neue Handlungsfelder kennenzulernen.

Hier geht’s zur Leseprobe….

Ins Netz gegangen
Mein Leben mit einem Nachwuchskicker zwischen Schulbank und Torjubel
Verlag tredition
312 Seiten
Ersterscheinung: 21.09.2017
ISBN Paperback: 978-3-7439-5205-8    11,99 €
ISBN E-Book:       978-3-7439-5206-5     8,99 €

https://www.amazon.de/Ins-Netz-gegangen-Nachwuchskicker-Schulbank/dp/374395205X/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1506329044&sr=8-9&keywords=ins+netz+gegangen

 

Buch für Eltern, Trainer & Betreuer

Leseprobe

INS NETZ GEGANGEN

MEIN LEBEN MIT EINEM NACHWUCHSKICKER ZWISCHEN SCHULBANK UND TORJUBEL

 

JUNI 2005

BRASILIEN GEWINNT DEN CONFEDERATIONS CUP GEGEN ARGENTINIEN IN DEUTSCHLAND. 
DER BRAUNBÄR IST WILDTIER DES JAHRES. 
JOSHUA BESTREITET SEIN ERSTES PROBETRAINING. 

„Hey, Mama. Yannick hat mir heute erzählt, dass die morgen Probetraining haben. Du weißt doch, die suchen einen neuen Spieler.“ Er schnauft. „Yannick hat gefragt, ob ich komme. Ich will da echt gern hin.“ Kurze Pause. „Hab mich eigentlich schon angemeldet.“ Read More