Trainer

Jugendfußball_Probetraing©vschlichting

Probetraining

Wenn mein Kind zu einem Probetraining eingeladen wird

Das Transferfenster ist geöffnet und in allen Ligen, bei den Profis ebenso wie bei den Amateuren und den Jugendspielern, heißt es wieder: „Bäumchen, Bäumchen, wechsele Dich!“ Dieses aktuelle Thema beschäftigt auch eine Freundin, deren Sohn zu einem Probetraining eingeladen ist und die darüber nachdenkt, wie sie es „richtig“ macht. Sich das erste Mal damit konfrontiert sieht und nicht weiß, mit wem sie sprechen soll. Ob es ausreicht den Jugendleiter um die Freigabe zu bitten oder auch der Trainer informiert sein sollte. Read More

ESV Olympia Köln e.V. Trainer U13 II Robert Lutz-Kalaman ©R. Lutz-Kalaman

Interview Jugendfußballtrainer

ALS JUGENFUßBALLTRAINER MUSST DU SPAß HABEN UND EIN BISSCHEN VERRÜCKT SEIN

 

Auf den Artikel über Jugendfußballtrainer erhalte ich unterschiedliche Kommentare und Mails. Einige Trainer berichten von ihrem Trainerleben, vom Erfolgsdruck unter dem sie stehen und Schwierigkeiten mit den Eltern. Read More

Highlights Top 10

Top 10-Liste meiner Highlights

Meine Highlights der Saison

– 

Zehn Dinge, die mich wirklich auf die Palme bringen…

 

10. Ersatzspieler sein ohne Einwechslung

Ein beliebiger Sonntagmorgen während der Saison…
7.00 Uhr: Aufstehen, duschen, anziehen, Frühstück vorbereiten, den müden Sohn wecken, gemeinsam frühstücken
8.30 Uhr: Sohn und Hund einpacken und Abfahrt zum Auswärtsspiel nach Dortmund, immer wieder werde ich gefragt, ob wir auch ja pünktlich sind und uns das Navi richtig leitet
9.30 Uhr: Ankunft, für meinen Sohn beginnt das Aufwärmtraining, für mich der Spaziergang mit dem Hund
11.00 Uhr: Anpfiff 1. Halbzeit
11.30 Uhr: die Ersatzspieler traben an der Seitenlinie entlang, mein Sohn mittendrin
11.45 Uhr: Halbzeitpause
12.00 Uhr: Anpfiff 2. Halbzeit
12.12 Uhr: 57 min. 1. Wechsel – mein Sohn ist es nicht
12.21 Uhr: 66 min. 2. Wechsel – mein Sohn ist es noch immer nicht
12.31 Uhr: 76 min. 3. Wechsel – mein Sohn ist es auch dieses Mal nicht, trabt immer lustloser, mir schwant langsam, dass es eine ganz unangenehme Rückfahrt werden kann
12.42 Uhr: 87 min. 4. Wechsel – mein Sohn wird nicht mehr reinkommen
13.20 Uhr: Rückfahrt, schweigend, weil mein Sohn stinksauer ist
14.20 Uhr: Ankunft zuhause, ich frage mich, warum ich mir das wieder angetan habe. Weiß aber auch, dass ich es beim nächsten Auswärtsspiel wieder machen werde, wenn mein Mann nicht da ist… ☺

Read More